Karlskron: Zeugen der Bluttat gesucht

Die Kripo Ingolstadt sucht dringend Zeugen der Bluttat in Karlskron. Wie berichtet, war ein 18jähriger bulgarischer Schüler gegen 20 Uhr 45 mit lebensbedrohlichen Verletzungen in der Nähe der Kirche gefunden worden. Der junge Mann starb wenige Stunden später im Krankenhaus. Noch in der Nacht befragten Beamte mit Hilfe von Dolmetschern die Familie und Bekannte des Toten. In einem Grünstreifen fanden Polizisten auch die mutmaßliche Tatwaffe: ein Küchenmesser. Bezüglich der Tat tappt die Kripo noch im Dunkeln und ist damit beschäftigt, die vorangegangene Ereignisse zu rekonstruieren. Die Obduktion des Opfers im Institut der Rechtsmedizin in München dauert noch an. Die Kripo bittet deshalb eventuelle Zeugen des Vorfalls um Mithilfe