Karlskron: Scherm-Erweiterung sorgt für Diskussionen

Die geplante Erweiterung des Logistikunternehmens Scherm in Karlskron sorgt weiter für Diskussionen. Nach Berichten der Schrobenhausener Zeitung regt sich Widerstand bei den Anwohnern. Sie haben sich in einem Brief an die Gemeinde gewandt. Das Unternehmen zeigt sich unterdessen gesprächsbereit. Man habe die Standortentwicklung offen kommuniziert – Planung und Abstimmung sollten bewusst mit den Bürgern erfolgen. Gerne zeige man Interessierten auch die Pläne zur Erweiterung vor Ort. Insgesamt möchte das Logistikunternehmen 25 Hektar neue Fläche für Logistik und Büros hinzugewinnen.