Karlskron: Mediatoren sollen helfen

Die Erweiterung der Firma Scherm bei Karlskron ist ja bekanntlich vom Tisch. Der Betrieb hat bei Probfeld großflächig Fahrzeuge auf der grünen Wiese abgestellt und wollte noch mal um 25 Hektar wachsen. Da eine Bürgerinitiative dagegen war, hatte Scherm von der Erweiterung abgesehen. Jetzt will der Bürgermeister Karlkrons alle Beteiligten noch einmal an einen Tisch führen. Außerdem soll laut Neuburger Rundschau möglicherweise ein Büro für Konflikt- und Prozessmanagement dabei helfen, zwischen den Parteien zu vermitteln. Der Gemeinderat muss diesen Plänen allerdings noch zustimmen.