Karlshuld: Schlägereien trüben Volksfest-Bilanz

Das Donaumoos-Volksfest in Karlshuld ist zu Ende. Aus Sicht der Polizei trüben mehrere Schlägereien in der Nacht auf gestern die bisher relativ positive Bilanz zum ersten Volksfest in der Region. So boxte ein Karlshulder seinem Kontrahenten aus Karlskron mit der Hand ins Gesicht. Am Eingang des Volksfestes gerieten gleicht mehrere Schläger aneinander. Weitaus schlimmer verlief ein Streit zwischen einem 21-Jährigen und einer 18-jährigen Neuburgerin. Der Mann schlug seiner Kontrahentin einen Bierkrug ins Gesicht und verletzte sie am Auge.