© Polizeisirene

Karlshuld: Kohlenmonoxidvergiftungen durch Heizung

Schreck für eine Frau in Karlshuld – die 37jährige wollte gestern ihre Eltern besuchen und fand sie nicht ansprechbar in deren Haus vor. Der Rettungsdienst stellte deutlich erhöhte Kohlenmonoxidwerte fest. Die 59jährige und ihr 63jähriger Ehemann wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebacht, Lebensgefahr bestand nicht. Die Feuerwehr stellte fest, dass ein Abgasrohr der Heizungsanlage vom Kaminanschluss abgegangen war und das Kohlenmonoxid so in die Wohnräume gelangt ist.