Karlshuld: Familientreffen eskaliert

Ordentlich zu tun hatte die Polizei gestern Nachmittag in Karlshuld. Bei einem Familientreffen nach einem Friedhofsbesuch kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung. Bei der Zusammenkunft von rund 30 Familienmitgliedern wollten Kinder einen Hund gegen den Willen des Besitzers mit einem Schafsknochen füttern. Im Streit gingen dann ein Mann und sein Sohn auf einen Gast los, nahmen ihn in den Schwitzkasten und warfen ihn zu Boden. Der Gast wurde leicht verletzt, die Klärung des Streites gestaltete sich für die Beamten schwierig, nicht alle waren kooperativ. Beide Angreifer müssen sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.