© lassedesignen-Fotolia

Jetzendorf: falscher Polizeibeamter

Wieder der Trick mit dem falschen Polizeibeamten: Bei einer Seniorin aus Jetzendorf rief gestern ein angeblicher „Oberkommissar Stein“ an und wollte Informationen über Bargeld und Wertgegenstände. Die Dame schöpfte Verdacht, beendete das Gespräch und informierte die „richtige Polizei“. Immer wieder werden vor allem ältere Menschen Opfer dieser Masche.

Die Polizei rät folgende Verhaltenstipps zu beachten:

  • Seien Sie misstrauisch bei derartigen Anrufen
  • Beenden sie im Zweifelsfall das Gespräch schnellstmöglich, ohne Informationen über vorhandene Wertgegenstände oder Bargeld preiszugeben
  • Gehen Sie nicht auf Forderungen zur Überweisung oder Übergabe von Geldbeträgen ein
  • Im Telefondisplay angezeigte Nummern können technisch manipuliert werden und sind kein Beleg für den tatsächlichen Anruf eines Polizeibeamten
  • Sprechen Sie auch mit ihren Angehörigen über das Phänomen und warnen Sie sie vor dem Vorgehen der Täter
  • Kontaktieren Sie im Zweifelsfall die Polizeiinspektion Pfaffenhofen unter 08441-8095-0, in eiligen Fällen auch unter der Notrufnummer 110;