Ingolstadt/Washington: Klage gegen Ex-Audi-Manager

Die US-Regierung will einen ehemaligen Audi-Manager wegen angeblicher Mittäterschaft beim Abgas-Skandal zur Verantwortung ziehen. Medienberichten zu Folge wurde der 60jährige Italiener Anfang dieser Woche auf Antrag der Staatsanwaltschaft München festgenommen. Ihm werden Verschwörung zum Betrug und Verstöße gegen US-Umweltrecht vorgeworfen. Das teilte das US-Justizministerium mit. Der Mann soll bei Audi ein Team von Ingenieuren geleitet haben und Angestellte angewiesen haben, die Schummelsoftware zu entwickeln.