© Aktuelle Meldung

Ingolstadt/Reichertshofen: Obduktionsergebnis liegt vor

Im Fall des getöteten Reichertshofeners liegt jetzt das Obduktionsergebnis vor. Wie der Rechtsmediziner schon am Tatort vermutete, starb der 51-jährige durch massive Gewaltanwendung an Kopf und Oberkörper. Das ergab die Untersuchung am Institut für Rechtsmedizin in München. Wie berichtet war der Mann am Mittwoch von der Polizei in seiner Reichertshofener Wohnung tot aufgefunden worden. Eine 39-jährige Bekannte des Opfers ist dringend tatverdächtig- sie verbrachte die Nacht bei ihm und es soll laut Zeugenaussagen zu einem lautstarken Streit gekommen sein. Die Frau befindet sich in Untersuchungshaft und hat die Aussage bisher verweigert.