Ingolstadt/München: Opposition übt heftige Kritik an Ehepaar Haderthauer

SPD und Grüne haben Christine Haderthauer zum Abschluss des Untersuchungsausschusses zur Modellbauaffäre heftig kritisiert. Die Untersuchung habe aus Sicht der Opposition ein klares Fehlverhalten der früheren Staatskanzlerministerin ergeben. Sie habe sich uneinsichtig, anmaßend und repressiv gegenüber Kritikern und Journalisten verhalten, heißt es in einer Presse-Erklärung. Haderthauer hätte niemals Ministerin werden dürfen. Der Ausschussvorsitzende Horst Arnold warf dem Ehepaar Haderthauer vor, nichts zur Aufklärung in der Affäre beigetragen zu haben.  Die CSU hatte ihren Abschlussbericht bereits gestern vorgelegt.  Darin kommt die Fraktion zu dem Ergebnis, dass sich die Vorwürfe gegen Haderthauer nicht bestätigt hätten.