Ingolstadt/Irlahüll: Schwere Arbeitsunfälle

Gleich zwei dramatische Arbeitsunfälle haben sich bei uns ereignet. Bei Umbauarbeiten am Neuen Schloss in Ingolstadt ist gestern Abend ein 35-jähriger Arbeiter acht Meter tief ins Treppenhaus gestürzt, er zog sich dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Er hatte zusammen mit einem Kollegen Glasplatten montiert. Dabei stürzte er durch eine Lücke des noch nicht vollständig installierten Daches. Auch in Irlahüll bei Kipfenberg ist gestern Nachmittag ein Bauarbeiter verunglückt. Er rutschte in eine dreieinhalb Meter tiefe Baugrube und wurde schwer verletzt ins Klinikum geflogen.