Ingolstadt/Erlangen: Nach Donau Classic im Auto verbrannt

Tausende Zuschauer haben die Oldtimer bewundert, die bei der Donau Classic durch die Region gefahren sind. Für ein Team aus NRW endete die Heimfahrt allerdings tödlich. Der Sportwagen mit den beiden 62 und 55 Jahre alten Männern hatte am Sonntag eine Panne auf der A 3 bei Hoechstadt. Aus ungeklärter Ursache krachte laut Polizei ein 65-jähriger mit seinem Audi in das Pannenauto, das sofort Feuer fing. Die Insassen konnten sich daraus nicht befreien und verbrannten. Der Unfallverursacher und seine Mitfahrerin wurden nur leichtverletzt.