Ingolstadt/Eichstätt: Sparkassenfusion endgültig durch

Einer Fusion der Sparkassen Eichstätt und Ingolstadt steht nichts mehr im Weg. Jetzt hat auch die Regierung von Oberbayern als letzte Instanz ihre Zustimmung erteilt.  Zum 1. Januar sollen die beiden Häuser zur Sparkasse Ingolstadt/Eichstätt mit 1.000 Mitarneitern verschmelzen. Für die Kunden ändert sich nichts. Ursprünglich sollte auch die Sparkasse Pfaffenhofen bei der Fusion dabei sein, die Verhandlungen waren aber gescheitert.