© Rynio Productions - Fotolia.com

Ingolstadt: Zweiter Prozess gegen Hubert Haderthauer

Der Ingolstädter Landgerichtsarzt Hubert Haderthauer dürfte wohl keine allzu ruhigen Weihnachtsfeiertage geniessen können. Er muss sich zur Zeit nicht nur wegen der sogenannten Modellauto-Affäre vor Gericht verantworten. Auch der Staat möchte Geld von Christine Haderthauers Ehemann. Dabei geht es um angeblich unberechtigt abgerechnete Laborleistungen. Die soll Haderthauer von der Justiz kassiert haben, ohne dafür überhaupt die nötige Genehmigung zu haben. Der Freistaat Bayern möchte das Geld zurück und klagt vor dem Landgericht München, so der Donaukurier. Demnach soll Haderthauer über 89.000 Euro zurückzahlen. Ein Urteil in diesem zweiten Prozess gegen den suspendierten Ingolstädter Landgerichtsarzt wird im nächsten Jahr erwartet.