Ingolstadt: Zweite Hälfte im Franziska-Prozess

Tag 11 im Prozess um die getötete Franziska aus Möckenlohe: Allein am Vormittag wurden 9 Zeugen gehört. Hauptsächlich ging es um das Fahrrad der 12-jährigen. Es wurde mehrfach verlassen und umgeworfen auf dem Radweg zwischen Nassenfels und Möckenlohe gesehen. Gefunden wurde das helle Mountainbike allerdings an einer Bushaltestelle in Nassenfels. Ein Partyheimkehrer hatte es benutzt, um schneller nach Hause zu kommen.

Auch eine 29-jährige sagte heute aus: Sie hatte dem mutmaßlichen Mörder das Auto verkauft, mit dem er dann offenbar die kleine Franziska entführt hat.
Mit dem heutigen Prozesstag ist die Hälfte des aufsehenerregenden Prozesses überschritten. Das Urteil soll am 28. Mai fallen.