Ingolstadt: Zukunft der Krebsberatungsstelle gesichert

In Ingolstadt wird es auch künftig eine Krebsberatungsstelle geben. Seit Monaten ist die Finanzierung der Einrichtung auf der Kippe gestanden, weil die Förderung durch den Bund heuer ausläuft. Gestern hat der Gesundheitsausschuss des oberbayerischen Bezirkstags beschlossen, in die Förderung einzusteigen. Das Bayerische Sozialministerium und der Bezirk Oberbayern teilen sich ab kommenden Jahr die Kosten für die Beratungsstelle. Zumindest für zwei Jahre ist die Finanzierung der Einrichtung erst einmal gesichert.