Ingolstadt: Zug schleift Auto mit

Sekundenschlaf am Steuer ist heute Früh in Ingolstadt-Rothenturm vermutlich die Ursache für die Kollision zwischen einem Auto und einem Zug gewesen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist eine 64jährige Autofahrerin gegen halb sieben von der Straße abgekommen und in den Gleisen hängen geblieben. Ersthelfer versuchten noch den Wagen von den Gleisen zu schieben – Erfolglos. Der Regionalzug konnte nicht mehr bremsen und schleifte das Auto mit. Die Autofahrerin befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Wagen, auch den 30 Fahrgästen im Zug ist nichts passiert. Den Schaden am Auto und der Schrankensteuerung schätzt die Polizei auf insgesamt 20.000 Euro. Die Bahnstrecke war zweieinhalb Stunden gesperrt.