Ingolstadt: Züge ausgebremst

Das Notfallsystem an Bahntunneln auf der Strecke Ingolstadt-Nürnberg hat zuletzt mehrfach Alarm geschlagen. Die Tunnel werden daraufhin sofort gesperrt und auf Personen abgesucht. Züge müssen in dieser Zeit umgeleitet werden. Das sorgt vor allem bei Pendlern für Arger, denn Verspätungen und verpasste Anschlusszüge sind meist die Folge. Die Bahn ist beim Notfallsystem auf ein Rätsel gestoßen: Denn in den Tunneln konnte in allen Fällen niemand gefunden werden, es gibt keine Hinweise darauf, dass jemand die Notfallknöpfe und Sensoren berührt hat. Das berichtet der Donaukurier. Ob es sich um technische Defekte handelt, ist noch nicht klar, die Bahn arbeitet derzeit an einer Lösung.