Ingolstadt: Wird die Neun ein Fall fürs Gericht?

Die neue Kulturhalle 9 am Hauptbahnhof in Ingolstadt kommt gut an. Sie hat nur einen Fehler: Sie ist mit 4,6 Millionen Euro doppelt so teuer geworden, wie geplant. Dafür will die Stadt jetzt den Architekten verantwortlich machen. Dabei geht es auch um staatliche Fördergelder in Höhe von 237.00 Euro. Die sind der Stadt durch falsche Berechnungen verloren gegangen sind. Der Architekt dagegen sieht sich nicht in der Verantwortung. Die Anwälte haben jetzt das Sagen, möglicherweise geht der Fall vor Gericht.