Ingolstadt: Wieder Gewerbesteuer von VW

Mit Sparmaßnahmen und Haushaltssperren hatte sich die Stadt Ingolstadt bei ihren Finanzen auf das Schlimmste eingestellt. Der Abgasskandal und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Gewerbesteuerzahlungen von Volkswagen ließen den Puls in der Stadtkämmerei steigen. Jetzt ist Entspannung in Sicht, denn die Gewerbesteuer-Quelle von VW wird in diesem Jahr wieder sprudeln. Die Stadt erwartet einen nicht unerheblichen, zweistelligen Millionenbetrag, so der Donaukurier. Damit könnte die vom Stadtrat beschlossene Haushaltssperre wieder hinfällig werden. Bis 2020 möchte Ingolstadt so gut wie schuldenfrei sein.