Ingolstadt: Weitere Asylunterkünfte ab Herbst

Die Planungen für die weitere Unterbringung von Asylbewerbern in Ingolstadt gehen in die Details. Der Stadtrat hat sich ohne Gegenstimmen geeinigt. Das bedeutet: In der ehemaligen Reiserklinik entsteht die Winterunterkunft für 300 Flüchtlinge. In leerstehenden Räumen im Schulzentrum Südwest werden minderjährige Flüchtlinge untergebracht. Und auch die Aufnahmeeinreichtungen für 1.500 Balkanflüchtlinge werden vorbereitet. Ingolstadt bekommt zur Umsetzung ab Herbst 20 weitere Polizisten, auch ein eigener Verwaltungsapparat zur Abwicklung der Asylgesuche mit bis zu 200 Mitarbeitern wird in Ingolstadt aufgebaut.