© Rynio Productions - Fotolia.com

Ingolstadt: Wegen Messerattacke vor Gericht

Eine Ingolstädterin soll einen Mann bei einer Messerattacke schwer verletzt haben. Ab heute muss sich die 31-Jährige wegen versuchten Totschlags vor Gericht verantworten. Sie war im Herbst offenbar mit einem Klappmesser bewaffnet am Franziskanerwasser unterwegs. Dann stach sie mehrere Male auf ihr Opfer ein. Ein Urteil soll in vier Wochen fallen.