Ingolstadt: Wegen Hitler-Gruß verurteilt

Angeblich hat sie mit der rechten Szene in Ingolstadt nichts mehr zu tun. Trotzdem hat sich eine 29-Jährige jetzt vor Gericht verantworten müssen: Sie hatte im Winter am Kreuztor nationalsozialistische Parolen geschrien und den Hitlergruß gezeigt. Dafür ist die Frau jetzt zu einer Geldstrafe von 80 Tagessätzen à 10 Euro verurteilt worden. Die 29-Jährige will die Region verlassen, um vollständig mit ihrer rechten Vergangenheit abschließen zu können.