Ingolstadt: Vorbereitungen für mehr Fernwärme

Fernwärme soll in Ingolstadt dazu beitragen CO2 einzusparen – jetzt sind entsprechende Vorbereitungen getroffen worden, um noch mehr Energie von der Gunvor-Raffinerie zu gewinnen.  Mit Hilfe eines 700-Tonnen-Krans wurde jetzt ein Betontisch für zwei neue Abwärmetauscher eingehoben. Die Anlage wird voraussichtlich im Oktober 2020 in Betrieb gehen – dann bringt die Fernwärme fast ein Viertel mehr Leistung als bisher. Dann könnten dadurch rund 73.000 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden.