© Polizeisirene

Ingolstadt: vor Polizei geflüchtet, in die Donau gesprungen

In Ingolstadt ist am Vormittag ein Mann auf der Flucht vor der Polizei ums Leben gekommen. Gegen 9 Uhr 35 kontrollierte eine Zivilstreife den Radfahrer an der Nordseite der Schillerbrücke. Der polizeibekannte Mann flüchtete und sprang in die Donau. Die Beamten verständigten Feuerwehr und Rettungskräfte. Kurz vor 10 Uhr wurde der leblos im Wasser treibende Mann auf Höhe der Autobahnbrücke entdeckt. Der 46jährige wurde von der Feuerwehr aus dem Wasser gezogen. Die Rettungskräfte starteten sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen und brachten ihn ins Klinikum. Dort starb er kurze Zeit später . Bereits seit Samstag Abend wird ein 29jähriger vermisst, er war vermutlich betrunken auf Höhe des Stadttheaters Ingolstadt in die Donau gestürzt. Die Suche nach dem Mann konnte wegen des Hochwassers und der starken Strömungen noch nicht fortgesetzt werden.