Ingolstadt: Vom Sex-Shop ins Klinikum

Das passiert eher selten – ein Mann hat sich in einem Ingolstädter Sex-Shop in die Besinnungslosigkeit gesoffen. Der 48-jährige kam gestern Vormittag bereits angetrunken in den Laden. Vier Stunden später lag er in einem Nebenraum, neben sich eine Flasche Wodka. Der Mann war nicht mehr ansprechbar. Mit Verdacht auf Alkoholvergiftung wurde er schließlich ins Klinikum gebracht.