Ingolstadt: Volksfest beginnt ruhig

Der nasskalte Auftakt zum Ingolstädter Pfingstvolksfest hatte zumindest für die Polizei angenehme Seiten. Das Wochenende plus Feiertag verlief insgesamt ruhig. Ein Wolnzacher bracht es allerdings gleich auf zwei Anzeigen. Erst wurde er Sonntagabend nach Pöbeleien auf die Wache gebracht. Kurz nach Mitternacht wurde er dann auch noch betrunken beim Autofahren erwischt. Ein 25-jähriger blamierte sich ordentlich: Der wollte am Busbahnhof Zigaretten aus einem Automaten stehlen, blieb aber mit dem Arm stecken und musste befreit werden. Auffallend war laut Polizei die hohe Zahl betrunkener Jugendlicher.  Ein 16-jähriger wurde bereits am Freitag Abend kurz nach 20 Uhr mit 2 Promille hinter einem Festzelt gefunden.