Ingolstadt: Vier Unfälle mit Fußgängern seit Sonntag

Die Bilanz ist erschreckend: Seit dem vergangenen Wochenende sind allein in Ingolstadt vier Fußgänger von Autos angefahren worden. Dabei starb ein Mann am Sonntag in der Manchinger Straße. Ein 13-jähriger wurde am Dienstag am Audi Kreisel lebensgefährlich verletzt. Ein 12-jähriger liegt seit gestern nach einem Unfall an der Münchener Straße mit inneren Verletzungen auf der Intensivstation. Ein 16-jähriger erlitt ein Schädelhirntrauma, nachdem er gestern Nachmittag an der Permoser Straße bei Rot über die Ampel gelaufen und von einem Autro erfasst worden war. In zwei Fällen sind die Unfallfahrer einfach weitergefahren. Die Polizei fahndet nach den Autos.