Ingolstadt: Vier Leichtverletzte nach Unfall auf der A9

Vier Leichtverletzte und ein Schaden von 40.000 Euro sind die Bilanz nach einem Unfall gestern Nachmittag auf der A9 zwischen Ingolstadt-Süd und Manching. Ein Wagen war dort auf der linken Fahrspur auf ein vorausfahrendes Auto aufgefahren. Dieses wiederum prallte ebenfalls in einen Wagen, welcher in ein weiteres Auto geschleudert wurde. Mitten im Wochenendverkehr musste die A9 gestern Nachmittag wegen der Bergungsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden.