Ingolstadt: Viele Verkehrssünder

Bei umfangreichen Verkehrskontrollen hat die Ingolstädter Polizei zahlreiche Delikte und Verstöße aufgedeckt. Einige Autofahrer waren alkoholisiert oder unter dem Einfluss von Drogen unterwegs. Ein 30-Jähriger ohne Führerschein entpuppte sich bei Nachforschungen als Wiederholungstäter, er hatte seine Fahrerlaubnis schon vor vier Jahren abgeben müssen. Bei der Durchsuchung eines Eritreers versuchte der 20-Jährige eine kleine Menge Marihuana wegzuwerfen. Der Mann leistete beim Transport zur Dienststelle erheblichen Widerstand. Gegen ihn wird ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet wurde.