© Betz/Stadt Ingolstadt

Ingolstadt: Viel Unterstützung bei der Flüchtlingshilfe

Die Hilfsbereitschaft für die Geflüchteten aus der Ukraine in der Region ist groß. Allein die Johanniter in Ingolstadt-Ringsee haben für ihre Notunterkunft bisher mehr als 200 Unterstützungs-Anfragen bekommen. Viele wollen bei der Betreuung, bei der Essensausgabe oder beim Dolmetschen helfen. 70 Geflüchtete werden in der ehemaligen ESV-Halle zeitgleich versorgt. Inzwischen ist der Ortsverband ausgelastet. Aktuell seien ausreichend Hilfskräfte vor Ort, so Sven Müller von den Johannitern.