Ingolstadt: Viel Geld für Altlasten

Richtig viel Geld muss die Stadt Ingolstadt in ein Grundstück bei der Autobahnanschlussstelle Nord stecken. Dort war bis vor über 20 Jahren noch das amerikanische Militär angesiedelt. Der Boden war mit Sprit verunreinigt und musste erst aufwändig gereinigt werden. Die Arbeiten sind jetzt fast fertig. Die Kosten für die Beseitigung der Hinterlassenschaften liegen bei drei Millionen Euro.