© polizei

Ingolstadt: Verkehrsrowdy vorübergehend festgenommen

Ein polizeibekannter Ingolstädter ist heute vorübergehend festgenommen worden. Er war am 1. April am Holzmarkt mit seinem Auto direkt auf einen Polizisten zugefahren. Der konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Die Ermittlungen waren erfolgreich. Der 21-jährige hat die Tat zugegeben. Grund für die Attacke: Der Mann war ohne Führerschein und mit gestohlenem Kennzeichen unterwegs. Der Beschuldigte ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß, wird aber wegen mehrerer Delikte vor Gericht stehen.