© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Vergleich im Unterschlagungsprozess

Der Prozess um angeblich unterschlagenes Geld aus Tankautomaten ist vor dem Landgericht Ingolstadt mit einem Vergleich zu Ende gegangen. Der Angeklagte verständigte sich mit seinem ehemaligen Arbeitgeber auf die Zahlung von 75.000 Euro. Rechtskräftig ist die Einigung allerdings noch nicht. Der 54-jährige Angeklagte soll über Jahre rund 300.000 Euro Bargeld aus Tankautomaten seiner Ex-Firma gestohlen haben. Beweise dafür gab es bis zum Schluss allerdings nicht.