© lassedesignen-Fotolia

Ingolstadt: Verbrecher sind mit „Enkeltrick“ erfolgreich

Mit dem sogenannten „Enkeltrick“ sind zwei ältere Schwestern in Ingolstadt um ihr Erspartes gebracht worden. Eine Anruferin gab sich gestern Nachmittag am Telefon als Nichte der beiden aus, die in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Sie brachte sowohl die 72-jährige als auch die 74-jährige Rentnerin dazu, einem unbekannten Mann, der als Bote diente, große Mengen Bargeld auszuhändigen. Insgesamt erbeuteten die Verbrecher 32.000 Euro und konnten bislang nicht gefasst werden. Die Polizei warnt deshalb dringend vor diesen Anrufen, die immer nach dem gleichen Schema ablaufen. Bei Leuten, die sich als in Not geratene entfernte Verwandte ausgeben, sollten sofort die Alarmglocken läuten und die Polizei benachrichtigt werden.