© Foto: Audi

Ingolstadt: VeranstaltungsGmbH bald Vergangenheit

Nach fünf Jahren soll die umstrittene VeranstaltungsGmbH in Ingolstadt wieder zurück in die Hoheit des Kulturreferats. Einen entsprechenden Grundsatzbeschluss hat der Kulturausschuss gestern gefasst. Demnach sollen Feste, Märkte, Konzerte und Kulturveranstaltungen wieder eine städtische Angelegenheit werden. Die VeranstaltungsGmbH wurde vor allem von Kulturtreibenden immer wieder kritisiert. Bemängelt wurden unter anderem fehlende Kommunikation und mangelndes Interesse an der Kulturszene.