© istockphoto_EricDelmar

Ingolstadt: Veranstaltungen unter einem Dach

Kultur in Ingolstadt soll professioneller werden. Jazztage, Literaturtage sowie die Veranstaltungen in der Halle neun werden künftig von einer eigenen Veranstaltungs-GmbH organisiert. Das Georgische Kammerorchester wird ein Tochterunternehmen in dieser GmbH. Dadurch soll schneller und effizienter gehandelt werden, als in der  städtischen Verwaltung. Zudem soll das kulturelle Angebot noch breiter gefächert werden. Der Stadtrat muss diesen Plan noch offiziell absegnen. Die Veranstaltungs-GmbH soll dann zum 1. Januar 2016 gegründet werden.