©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Vater muss nach Missbrauch ins Gefängnis

30-facher schwerer Missbrauch von Kindern und 15-facher Missbrauch von Schutzbefohlenen. Mit dieser Anklage ist ein Ingolstädter gestern vor dem Jugendschöffengericht gestanden und verurteilt worden. Der 51-Jährige wandert für drei Jahre und neun Monate hinter Gitter. Er gestand den Missbrauch, der sich bereits seit fast neun Jahren hinzog. Deshalb blieb seinen mittlerweile 14 und 16 Jahre alten Töchter eine Aussage vor Gericht erspart. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.