Ingolstadt: Vandale sucht sich falsches Opfer aus

Die ganz schnelle Quittung hat ein Mann in Ingolstadt für sein Handeln kassiert. Er trat gegen ein fahrendes Auto. Drin saß ein Polizist auf dem Weg zum Dienst – er nahm sofort die Verfolgung auf. Dabei gab er sich auch als Polizist zu erkennen, doch das beeindruckte den Täter nicht. Das sollte sich rächen: Kurz darauf holte der Beamte den 38-Jährigen ein, nahm ihn fest und brachte ihn zur Dienststelle. Der Mann muss sich bald wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.