© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Fünf Jahre Bewährung wegen Nachbarschafts-Terror

Weil er seine Nachbarschaft in Baar Ebenhausen terrorisiert hat, ist ein 22-jähriger vom Landgericht Ingolstadt zu einer Unterbringung in ein psychiatrisches Krankenhaus verurteilt worden.
Die Strafe wurde zu fünf Jahren auf Bewährung ausgesetzt. Zu den Auflagen gehört auch, dass der junge Mann sich behandeln lässt. Er hat Nachbarn immer wieder beleidigt, mehrere Autos verkratzt und beschmiert sowie Gartenzäune beschädigt. Eine Kickboxeinrichtung hat er mit einer Axt aufgebrochen. Weil der Baar-Ebenhausener bei den Vergehen schuldunfähig gewesen sein soll, fiel das Urteil entsprechend aus.