Ingolstadt: Urteil oder Freispruch nach Raubüberfall?

Im Fall eines schweren Raubüberfalls wird heute das Urteil vom Ingolstädter Landgericht erwartet. Die Frage dabei dürfte nicht sein, wie hoch die Strafe ausfällt, sondern ob der Angeklagte wirklich der Täter ist. Der Vorwurf lautet, dass der 68-Jährige per Anhalter bei einer 85-Jährigen mitgefahren ist und sie dann überfallen und ausgeraubt hat. Dafür sprechen DNA-Spuren im Auto der Seniorin, dagegen Aussagen der Frau. Sie hatte den Täter deutlich jünger geschätzt und will ihn am nächsten Tag wiedergesehen haben. Da war der Angeklagte aber nachweislich in München und nicht in Aresing.