Ingolstadt: Urteil gegen unehrlichen Polizisten

Aufruhr bei der Ingolstädter Polizei. Ein gefälschter Einsatzbericht könnte einen Polizisten teuer zu stehen kommen. Er soll im Juli vergangenen Jahres einen Gastfan während eines Fußballspiels des FC Ingolstadt mit dem Schlagstock drangsaliert haben. In seinem Bericht war er dann nicht ganz ehrlich, überführt wurde er schliesslich durch ein Handyvideo. Die Strafe des Ingolstädter Amtsgerichts lautet 16 Monate auf Bewährung. Was sich im ersten Moment nicht so schlimm anhört, könnte für den Verurteilten Beamten erhebliche Konsequenzen haben. Er ist seinen Job als Polizist los, wenn das Urteil rechtskräftig wird. Er geht jetzt in Berufung.