© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Urteil gegen Suchtkranken

Haftstrafe oder doch Psychiatrie. Diese Frage müssen heute die Richter am Ingolstädter Landgericht klären. Auf der Anklagebank sitzt ein 44-jähriger Suchtkranker. Er soll im vergangenen Oktober in einer Therapieeinrichtung in Reichertshofen eine Betreuerin mit einer Glasflasche niedergeschlagen haben, Anschließend soll er mit Medikamenten und Geld aus dem Tresor geflüchtet sein. Nach seiner Festnahme sorgte er weiter für Aufsehen, indem er unter anderem einen Beamten im Klinikum Augsburg angegriffen haben soll. Das Gericht entscheidet mit dem heutigen Urteil, ob der 44-Jährige ins Gefängis muss, oder in die Psychiatrie eingewiesen wird.