Ingolstadt: Untersuchungsergebnisse nach bleihaltiger Wasserprobe

Nachdem im Ingolstädter Christoph-Scheiner-Gymnasium bei einer Trinkwasserprobe ein erhöhter Bleiwert gemessen wurde, hat die Stadt die weiteren Untersuchungsergebnisse veröffentlicht. Der erhöhte Bleiwert tritt offenbar immer nur nach längerer Standzeit des Wassers auf. Sobald der erste Liter Wasser durchgelaufen ist, sind nahezu keine Überschreitungen der Grenzwerte mehr festzustellen. Als Maßnahme werden jetzt der Hausanschluss sowie die Armaturen in allen Räumen ausgetauscht. Die Arbeiten sollen in zwei Wochen abgeschlossen sein – dann wird erneut eine Probe genommen.