Ingolstadt: Unterschriften übergeben

Auch dieses Jahr sind die Zusatzbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung wieder einmal gestiegen. Der Arbeitnehmer muss also erneut tiefer in die Tasche greifen. Der Arbeitgeber hingegen muss seit 2005 nicht mehr zahlen. Der Beitrag wurde damals bei 7,3 Prozent eingefroren. Untragbar, findet die IG Metall. Deshalb hat sie in Ingolstadt gestern auch eine Unterschriftenliste mit 30.000 Unterzeichner an Mitglieder des Bundestages übergeben.