Ingolstadt: Unterschriften für Mobilitätshelfer

Zwei Jahre gibt es die Mobilitätshelfer der INVG jetzt schon. Sie begleiten hilfsbedürftige Menschen bei Busfahrten, helfen beim Ein- und Aussteigen. Zum Ende dieses Jahres ist aber erstmal Schluss mit dem Projekt der Bürgerarbeit Ingolstadt. Dann läuft die finanzielle Unterstützung durch die Stadt Ingolstadt aus. Heute sammeln die Mobilitätshelfer deshalb Unterschriften zur Fortsetzung des Projekts. Wenn 1.600 Unterschriften zusammenkommen, will man das Projekt erneut dem Stadtrat vorgelegen. Unterschreiben kann man heute ab 11 Uhr in der Ingolstädter Fußgängerzone.