Ingolstadt: Unendliche Geschichte Kongresshotel

Die Rangeleien rund um das geplante Kongresshotel in Ingolstadt gehen weiter. Wie der Donaukurier berichtet, haben sich jetzt vier Mitglieder der Kreisstelle des Hotel- und Gaststättenverbands in einem offenen Brief zu Wort gemeldet. Die Hoteliers betonen darin, dass sie für das Kongresshotel seien. Allerdings sind sie der Meinung, dass sowohl das Hotel, als auch das Kongresszentrum größer hätten ausfallen müssen. Wie berichtet, hatte die Kreisstelle des Verbands eine Überprüfung bei der EU wegen der Subventionen angeleiert. Das sei ein normaler Vorgang gewesen und hätte nichts mit Futterneid zu tun, heisst es in dem Brief dazu.