© Stadt Pfaffenhofen

Ingolstadt: Umstrittener Erzieher-Bonus kommt wohl doch

Es ist ein hin und her gewesen: Die Stadt Ingolstadt hatte sich vor einiger Zeit eine Bonuszahlung für neue Erzieherinnen und Erzieher ausgedacht. Mit der Zulage soll der Mangel an Personal in städtischen KiTas bekämpft werden. Aus den umliegenden Landkreisen kam Kritik, deshalb lag das Vorhaben erst mal auf Eis. Jetzt kündigte Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Scharpf an, die Arbeitsmarktzulage für Erzieher im September doch einführen zu wollen. Laut Donaukurier soll sich der Finanzausschuss bereits kommende Woche damit beschäftigen. Die Stadt macht für den Erzieher-Bonus voraussichtlich rund eineinhalb Millionen Euro locker.