Ingolstadt: Umstrittene Wahlplakate hängen noch

Während der Wahlkampf zur Bundestagswahl eher ruhig verläuft, hat ein Wahlplakat in Ingolstadt zumindest für heftige Diskussionen gesorgt. Von der NPD tauchten Plakate mit einem Spruch auf, der den Zentralrat der Sinit und Roma in Deutschland auf den Plan rief. Die Stadt Ingolstadt hat wegen des Verdachts auf volksverhetzenden Inhalt Strafanzeige gestellt. Seitdem ist allerdings noch nichts passiert, die umstrittenen Wahlplakate hängen noch immer im Stadtgebiet. Ein Gericht prüft eine einstweilige Verfügung und hat die Stadt um eine Stellungnahme gebeten, so der Donaukurier. Die wird entsprechend ausfallen und den Inhalt des Plakats anzweifeln. Ob die NPD-Plakate dann tatsächlich noch vor der Bundestagswahl in gut einer Woche verschwinden, steht allerdings in den Sternen.