Ingolstadt: Überladener Tiertransport

Bei einer Routinekontrolle auf der A9 am Parkplatz Baarer Weiher hat die Polizei einen überladenen Tiertransport angezeigt. Der Lkw hatte lebende Rinder geladen und das zulässige Gewicht überschritten. Die Beamten bemerkten außerdem, dass Tränken fehlten und die Zahl der Tiere nicht dem Kontrollbuch entsprach. Um die Rinder nicht mit langen Standzeiten zu quälen, durfte der Transport noch bis nach Waldkraiburg weiterfahren. Er wurde bei der Verladestation von einem Mitarbeiter des Veterinäramtes entgegen genommen. Der Lkw-Fahrer und der Unternehmer werden wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angezeigt.